Symptome Vitamin A-Mangel?

[ PLANKTON NÄHRSTOFFE ]

WIE ERKENNEN SIE EINEN VITAMIN-A-MANGEL

Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin. Es gibt zwei verschiedene Arten von Vitamin A. Eine Variante heißt Retinol und ist in Fleisch- und Fischprodukten, aber auch in tierischen Milchprodukten enthalten. Die andere Variante, Beta-Carotin, wird im Körper mit Hilfe des Carotins aus verschiedenen Gemüsen und Früchten hergestellt.

Vitamin A trägt zur Stärkung des Immunsystems bei und hilft, das Wachstum von Kindern zu unterstützen. Außerdem hilft es, Ihre Sehkraft intakt zu halten und trägt zu einem gesunden Fortpflanzungssystem bei.

Vitamin A fungiert oft auch als Antioxidans, das hilft, Entzündungen im Körper zu bekämpfen. Vitamin-A-Mangel ist in der westlichen Welt nicht weit verbreitet, aber es gibt eine Reihe von Gruppen mit einem höheren Risiko, einen Vitamin-A-Mangel zu entwickeln.

Menschen mit einem höheren Risiko für einen Mangel an Vitamin A sind:

  • Zu früh geborene Kinder,
  • Säuglinge und Kleinkinder,
  • Schwangere und stillende Frauen,
  • Menschen mit Mukoviszidose (Zystische Fibrose).

Eine niedrige Vitamin A, zahl im Körper kann an den folgenden Symptomen erkannt werden. Wenn Sie einen oder mehrere dieser Symptome erkennen, ist es ratsam, Ihren Arzt zu kontaktieren.

1. NACHTBLINDHEIT

Da Vitamin A die Augen unterstützt und stärkt, kann ein schwerer Mangel an diesem Vitamin dazu führen, dass Sie unter Nachtblindheit leiden. Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Nachtblindheit und niedrigem Vitamin-A-Spiegel in Entwicklungsländern gefunden (1).

Weitere Untersuchungen zeigten, dass die Verabreichung von Supplementen die Beschwerden reduzieren kann (2).

Kurz gesagt: ein Vitamin-A-Mangel kann dazu führen, dass Sie Nachtblindheit entwickeln. Die Forschung hat jedoch gezeigt, dass die Symptome mit Ergänzungsmitteln reduziert werden können.

2. TROCKENE HAUT

Vitamin A spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Reparatur von Hautzellen. Außerdem hilft es bei der Bekämpfung von Entzündungen bei bestimmten Hautkrankheiten, wie z.B. bei Ekzemen (3). Die Verwendung von Vitamin A zur Behandlung von Ekzemen kann deren Symptome deutlich reduzieren.

Wenn Sie einen Mangel an Vitamin A haben, kann dies zu mehr Beschwerden über trockene Haut führen (4). Darüber hinaus kann es zu weiteren Problemen mit Ekzemen führen.

Kurz gesagt: Vitamin A trägt zu einer gesunden Haut bei. Ein Mangel hieran kann daher zu trockener und juckender Haut führen.

3. UNFRUCHTBARKEIT

Vitamin A unterstützt nicht nur die Entwicklung von Babys und Kindern, sondern ist auch wichtig für ein gesundes Fortpflanzungssystem bei Männern und Frauen. Ein Vitamin-A-Mangel kann dazu führen, dass Sie weniger fruchtbar werden (5). Vor allem unfruchtbare Männer benötigen oft mehr Antioxidantien, bei denen Vitamin A helfen kann.

Eine Studie hat gezeigt, dass ein Vitamin-A-Mangel auch zu einer erhöhten Rate an Fehlgeburten beitragen kann (6). Es schien ein Zusammenhang zwischen der Anzahl der Fehlgeburten und dem Vitamin-A-Gehalt im Körper der getesteten Frauen zu bestehen.

Kurz gesagt: ein Vitamin-A-Mangel kann zu einer verminderten Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen beitragen. Es kann auch mit einer erhöhten Rate von Fehlgeburten bei Frauen zusammenhängen.

4. TROCKENE AUGEN / XEROPHTHALMIE

Eines der ersten Symptome von Vitamin-A-Mangel sind trockene Augen. Dies wird auch als Xerophthalmie bezeichnet (7). Dazu gehört auch, dass Sie keine Tränen produzieren können. In extremen Fällen kann eine anhaltende Xerophthalmie zur Erblindung führen, gekennzeichnet durch Flecken, die "Bitot's Spots" genannt werden (8).

Trockene Augen können jedoch leicht mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln behandelt werden.

Kurz gesagt: eines der ersten Symptome von Vitamin-A-Mangel sind trockene Augen, die schließlich zur Erblindung führen können. Glücklicherweise ist dieses Symptom leicht zu behandeln.

5. INFEKTIONEN VON HALS UND BRUSTKORB

Da Vitamin A auch als Antioxidans fungiert, kann ein Mangel an diesem Vitamin zu einem erhöhten Risiko von Hals- und Brustinfektionen führen. Obwohl die Forscher noch nicht ganz sicher sind, ob Vitamin A die Hauptursache dafür ist, hat sich gezeigt, dass ältere Menschen von der Verabreichung dieses Vitamins profitieren, da ein hoher Gehalt an Beta-Carotin vor Atemwegserkrankungen schützen kann (9).

Kurz gesagt: obwohl der Zusammenhang zwischen Vitamin A und Infektionen des Rachens und der Brust noch weiter erforscht werden muss, haben Untersuchungen gezeigt, dass die Einnahme von Beta-Carotin das Risiko von Atemwegsproblemen bei älteren Menschen reduziert.

6. REDUZIERTE WUNDHEILUNG

Vitamin A spielt eine große Rolle bei der Produktion von Kollagen, einem wichtigen Bestandteil einer gesunden Haut. Ein Vitamin-A-Mangel kann jedoch zu einer schlechteren Heilung von Wunden und Schnitten in der Haut führen, weil Ihr Körper nicht genügend Kollagen produzieren kann.

Untersuchungen haben gezeigt, dass das Auftragen einer topischen Creme mit Vitamin A die Wundheilung beschleunigen kann (10). Tatsächlich fand eine andere Studie an Ratten heraus, dass Vitamin A diabetesbedingte Wunden verhindern kann (11).

Kurz gesagt: Vitamin A spielt eine wichtige Rolle bei der Kollagenentwicklung. Ein Mangel kann also dafür sorgen, dass Ihre Wunden schneller heilen. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass ausreichend Vitamin A die Wundheilung beschleunigen und sogar diabetesbedingte Wunden verhindern kann.

7. AKNE UND PICKEL

Da Vitamin A eine wichtige Rolle bei der Hautentwicklung spielt und auch als Antioxidans wirkt, kann es Hautunreinheiten und Akne vorbeugen (12).

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen mit Akne einen niedrigeren Vitamin-A-Spiegel hatten als Menschen ohne Akne. Zusätzlich kann eine Creme mit Vitamin A die Ausbrüche um bis zu 50% reduzieren (13).

Kurz gesagt: Vitamin A kann Pickeln und Akne vorbeugen, aber eine Creme mit Vitamin A kann Ausbrüche um bis zu 50% verhindern.

8. REDUZIERTES WACHSTUM

Vitamin-A-Mangel kann zu einem verminderten Wachstum bei Kindern beitragen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Kinder, die eine Vitamin-A-Unterstützung erhielten, bis zu 0,4 cm mehr wuchsen (in 4 Monaten) als Kinder ohne Supplementierung (14).

Noch sind sich die Forscher nicht ganz sicher, ob das Wachstum von Kindern durch Vitamin A in Kombination mit anderen Vitaminen besser beeinflusst werden kann (15).

Kurz gesagt: ein Vitamin-A-Mangel kann das Wachstum bei Kindern verlangsamen, was jedoch mit Ergänzungsmitteln behoben werden kann.

9. SCHWACHES IMMUNSYSTEM

Da Vitamin A als Antioxidans fungiert, spielt es eine große Rolle für Ihr Immunsystem. Antioxidantien bekämpfen die freien Radikale, die Ihre Zellen schädigen. Wenn Sie zu wenig Vitamin A in Ihrem Körper haben, kann dieser Stoff Sie auch weniger schützen und macht Sie anfälliger für Viren und Bakterien (16).

Kurz gesagt: ein Mangel an Vitamin-A kann Sie anfälliger für Viren und Bakterien machen.

Warenkorb
Scroll to Top