Symptome Vitamin B12 Mangel?

[ PLANKTON NÄHRSTOFFE ]

WIE ERKENNEN SIE EINEN VITAMIN B12 MANGEL

Vitamin B12 (auch als Cobalamin bekannt) wird zur Bildung von Blutzellen gebraucht. Wenn der Körper nicht genug B12 hat kann er nicht genug Sauerstoff durch den Körper transportieren. In diesem Fall wird der Körper Symptome eines B12-Mangels zeigen. Diese Symptome sind nicht nur körperlich, sondern manchmal auch geistig.

Unser eigener Körper produziert kein Vitamin B12, deshalb müssen wir es durch unsere Nahrung aufnehmen. Ergänzungen sind auch eine gute Möglichkeit genug B12 zu erhalten. Vitamin B12 kommt hauptsächlich in tierischen Produkten (außer Phytoplankton) wie Fleisch, Huhn, Milch und Fisch vor.

Wenn Sie sich vegan ernähren besteht die Möglichkeit dass Ihnen dieses Vitamin fehlt, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann (3).

Menschen, die ein höheres Risiko haben, auf einen B12-Mangel. Diese Menschen können von der Verwendung von Vitamin B12-Nahrungsergänzungsmitteln neben ihren täglichen Mahlzeiten profitieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sie bei Verdacht auf einen Cobalaminmangel immer einen Arzt konsultiert werden sollten, bevor Sie Ergänzungsmittel einnehmen.

Menschen mit einem höheren Risiko für einen Mangel an Vitamin B12 sind:

  • Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren,
  • Menschen mit einer Magenstörung (Magenoperation oder Magenbypass),
  • Menschen mit einer Dünndarmerkrankung (wie Morbus Crohn),
  • Menschen, die Alkohol und / oder Lachgas missbrauchen,
  • Senioren,

Ein Vitamin B12-Mangel kann an den folgenden Symptomen erkannt werden. Wenn bei Ihnen eines der Symptome auftritt, ist es möglicherweise ratsam, einen Arzt zu konsultieren.

1. SCHWACHER ODER DEFORMIERTER KNOCHENMARK

Vitamin B12 wird für die DNA-Synthese benötigt. Die DNA-Sequenzen in den Organen die eine höhere Zellumsatzrate haben (was bedeutet, dass sie viel schneller wachsen), werden davon betroffen. Knochenmark ist einer von diesen Organen.

Ein zu großer Vitamin B12-Mangel kann zu Deformitäten im Knochenmark führen, die die Bewegung schwerer macht (9)(10).

Kurz gesagt: ein Mangel an Vitamin B12 stoppt die DNA-Synthese und führt zu einer Verformung des Knochenmarks.

2. REIZBARKEIT

Eine Theorie über Vitamin B12 behauptet dass B12 hilft eine Chemikalie im Gehirn, namens Homocystein, abzubauen. Diese Chemikalie sorgt für eine verschlechterte psychische Gesundheit.

Ein Mangel an Vitamin B12 kann dazu führen dass die Stimmung einer Person durch dieses Chemikalie beeinflusst wird, was dazu führt dass Sie häufiger gereizt sind oder sogar depressiv werden  (1).

Kurz gesagt: Vitamin B12 hilft beim Abbau einer Chemikalie das für eine schlechte psychische Gesundheit verantwortlich ist. Ein Mangel an B12 kann dazu führen, dass eine Person gereizter oder depressiver wird.

3. BLASSE (GELBE) HAUT

Rote Blutkörperchen geben dem Körper seine natürliche Farbe. Ein Mangel an Blutzellen, wegen eines Vitamin-B12-Mangel, kann den Körper blass machen. Es kann auch den Körper gelb färben, das nennt man Gelbsucht.

Wenn die Blutzellen geschwächt sind werden sie von der Leber leichter abgebaut. Dadurch entsteht ein Abfallprodukt namens Bilirubin, das die Haut gelblich färbt. Es ist eines der Hauptmerkmale von Gelbsucht. Es ist auch häufig mit Anämie verbunden (4).

Kurz gesagt: ein Mangel an roten Blutkörperchen kann den Körper, aufgrund der Bildung von Bilirubin, blass oder gelb werden lassen.

4. PROBLEME MIT DEM DENKEN

Eine Studie hat einen Vitamin B12 Mangel mit Alzheimer in Verbindung gebracht (5). Weitere Studien verbinden einen Vitamin B12 Mangel mit Problemen beim Denken und Memorieren. Dies wird durch den Mangel an roten Blutkörperchen im Körper verursacht.

Sie transportieren Sauerstoff zum Gehirn. Wenn nicht genügend Blutzellen verfügbar sind um diesen Sauerstoff zu transportieren, sind auch nicht genug Blutzellen verfügbar um zum Gehirn transportiert zu werden.

Kurz gesagt: ein Mangel an Vitamin B12 wurde mit Gedächtnis- und Denkproblemen in Verbindung gebracht, da ein Sauerstoffmangel im Gehirn entsteht.

5. KRIBBELN IN DEN GLIEDMAßEN

Vitamin B12 hilft bei der Produktion eines Proteins namens Myelin. Diese Substanz schützt unsere Nerven rundum durch diese fettige Isolationsschicht. Wenn nicht genug B12 im Körper vorhanden ist wird nicht genug Myelin produziert um diese Nerven zu schützen.

Langfristig können diese Nerven geschädigt werden. Beschädigte Nerven, insbesondere periphere Nerven, reagieren mit einem Kribbeln in Händen und Füßen (6)(7).

Kurz gesagt: ein Mangel an Vitamin B12 reduziert die Menge von produzierten Myelins wodurch der Schutz des Nervensystems gestoppt wird. Dies kann zu Kribbeln in Händen und Füßen führen.

6. OPTISCHE NEUROPATHIE

Wenn dem Körper Vitamin B12 fehlt kann dies dazu führen, dass die Nervenenden beschädigt werden. Dies geschieht, weil die Produktion von Myelin gestoppt wird. Langzeitschäden erreichen schließlich auch die Nerven der Augen. Es behindert das Nervensignal das von Ihren Augen zu dem Gehirn gelangt.

Dies kann zu unscharfen oder fehlenden Bildern führen. Dieser Zustand wird als Optikusneuropathie bezeichnet (11).

Kurz gesagt: ein Mangel an Vitamin B12 kann die Augennerven schädigen und zu Sehstörungen führen.

7. ÜBELKEIT UND DURCHFALL

Der Verdauungstrakt ist ein wichtiges System im Körper. Wenn ein Sauerstoffmangel, wegen einem Vitamin B12 Mangel, auftritt wirkt sich dies auf das Verdauungssystem aus. Es wird Probleme haben Lebensmittel und Mineralien zu verarbeiten.

Dies kann Übelkeit, Durchfall oder sogar Erbrechen verursachen (4)(9).

Kurz gesagt: ein Sauerstoffmangel wegen einem B12-Mangels beeinflusst die Verdauungsbahn und führt zu Übelkeit, Durchfall und manchmal sogar Erbrechen.

8. MUNDSCHMERZEN

Wenn weniger rote Blutkörperchen produziert werden, wird weniger Sauerstoff zum Mund transportiert. Wenn jemand einen B12-Mangel hat, und aus diesem Grund keine roten Blutkörperchen vorhanden sind, wirkt sich dies auf die Gesundheit des Mundes aus.

Dazu gehören Symptomen wie ein brennendes Gefühl, Geschwüre im Mund und sogar eine geschwollene Zunge (9).

Kurz gesagt: ein B12-Mangel kann, wegen einen Sauerstoffmangel wobei weiniger Blut zum Mund transportiert wird, dazu führen dass die Zunge schwillt und der Mund ein brennendes Gefühl und Geschwüre verspürt.

9. APPETITVERLUST

Da ein Mangel an Vitamin B12 Probleme mit der Verdauung verursachen kann, kann es bei einer Person zu Appetitlosigkeit wegen Übelkeit oder Erbrechen kommen.

Wenn diese Person auch übermäßigen Durchfall hat kann dies zu einem Gewichtsverlust führen (4).

Kurz gesagt: aufgrund der Übelkeit, wegen der Probleme rund um den Verdauungstrakt, kann es zu Appetitlosigkeit oder sogar Gewichtsverlust kommen.

10. BEWEGUNGSPROBLEMEN

Es wurde nachgewiesen dass ein Mangel an Vitamin B12 die Myelinproduktion beeinflusst das die Nerven schützt. Kurzfristige Nervenschäden führen zu einem Kribbeln in Händen und Füßen, wie wir bereits besprochen haben.

Eine langfristige Schädigung der Nerven führt jedoch zu Problemen beim Gehen und Bewegen. Letztendlich kann dies auch zu einem Verlust an Muskelmasse führen (6)(7).

Kurz gesagt: ein Mangel an Vitamin B12 kann langfristig zu Bewegungsproblemen führen. Sogar zu Muskelmasseverlust.

Scroll to Top