+31880001900
+31611188261
Versandkostenfrei ab 69,00 € Bestellwert

AMINOSÄUREN

[ PLANKTON NÄHRSTOFFE ]

Home » Nährstoffe » Aminosäuren


AMINOSÄUREN

ZELLEN



Im Durchschnitt enthält der Körper eines Erwachsenen nicht weniger als zwölf Kilogramm Aminosäuren (Protein). Dies ist nicht so überraschend, wenn man bedenkt, dass jede Körperzelle Protein enthält. Denken Sie an die Zellen unserer Organe und Muskeln, aber auch an unsere Knochen, unser Blut sowie das Nervensystem.

Bei Kindern, die noch wachsen, produziert der Körper viel neues Gewebe. Auch bei schwangeren und stillenden Frauen läuft die Gewebestruktur mit voller Geschwindigkeit. Aber auch bereits gebildete Zellen kommen ohne Protein nicht aus, da sie sich ständig erneuern. Der Körper eines Erwachsenen baut täglich zwei- bis dreihundert Gramm Protein ab, um es durch neue Proteine zu ersetzen. 


ALLERT



Diejenigen, die während ihres Frühstücks relativ mehr Proteine als Kohlenhydrate zu sich nehmen, scheinen laut Forschung mehr wachsam zu sein. Bestimmte Proteine (und insbesondere Alpha-Lactalbumin) regen unseren Körper an, richtig aufzuwachen. Dies hängt mit den Tryptophan-Aminosäuren zusammen, die von unserem Körper in Serotonin, einen sogenannten Neurotransmitter, umgewandelt werden.



GEWICHT



Die Ernährung mit einem relativ hohen Proteingehalt scheint unser Gewicht nicht zu beeinflussen, wenn wir so viele Kilokalorien wie bei einer proteinarmen Ernährung zu uns nehmen. Eine proteinreiche Ernährung kann jedoch sicherstellen, dass wir nicht zu viele Kalorien zu uns nehmen. Wenn wir eine relativ große Menge an Protein konsumieren, neigen wir dazu, weniger zu essen. Diäten, die Menschen ermutigen, mehr als ein Viertel ihrer Kalorien aus Aminosäuren zu beziehen, könnten daher aus diesem Grund erfolgreich sein.

Wenn Sie abnehmen wollen, sorgt der Verzehr von genügend Protein dafür, dass Sie relativ viel Muskelgewebe erhalten, was positiv ist, da Muskelgewebe mehr Energie verbraucht als Fettgewebe. Der Verzehr von genügend Proteinen macht es einfacher, Gewicht zu halten. Forscher haben gezeigt, dass wir nach dem Verzehr einer proteinreichen Mahlzeit eine relativ große Menge an Kalzium ausscheiden. 

Obwohl dies auf den ersten Blick das Risiko von Knochenbrüchen oder Entkalkungen erhöhen könnte, stellt es sich in der Praxis anders dar. Die Forschung zeigt sogar, dass diese proteinreiche Ernährung das Risiko einer Osteoporose reduziert. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass proteinreiche Lebensmittel in der Regel auch extra Kalzium enthalten.


BLUTDRUCK



Es hat den Anschein, dass eine Aminosäuren Ernährung den Blutdruck senken kann. Im Rahmen einer solchen Ernährung werden viel Obst und Gemüse und wenig gesättigte Fettsäuren verzehrt. Die so genannte DASH-Studie (Dietary Approach to Stop Hypertension) zeigt einen solchen Effekt.

03. Department of Health