Entzündungen

[ PLANKTON NÄHRSTOFFE ]

FETTSÄUREN | OMEGA-3

Entzündungen und autoimmunerkrankungen
Omega-3-Fettsäuren können dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren und das Immunsystem zu fördern, so dass Omega-3-Fettsäuren zur Bekämpfung verschiedener entzündungsbedingter Erkrankungen (auch des Autoimmunsystems) eingesetzt werden können.

Reumatoïde artritis
Omega-3-Fettsäuren haben entzündungshemmende Eigenschaften, die unter anderem zu rheumatoider Arthritis, Morbus Crohn und anderen Autoimmun- und Entzündungsstörungen führten. Die Forschung zeigte unter anderem, dass Omega-3-Fettsäuren eine positive Wirkung auf rheumatoide Arthritis haben (18)(19).

MINERALIEN | SCHWEFEL

Wohltuende Wirkung
Seit Menschen Gedenken wird Schwefel aufgrund seiner positiven Auswirkungen verwendet. Wir alle kennen die schwefelreichen Badequellen, die bei Haut- und Gelenkerkrankungen, Gicht und Diabetes helfen. Heute kann unser Körper nicht mehr auf Schwefel verzichten, denn gerade Schwefel fördert die Aufnahme essentieller Mineralien wie Phosphor, Kalzium und Magnesium. Schwefel ist auch am Sauerstofftransport in den menschlichen Zellen beteiligt.

Darüber hinaus ist Schwefel auch für die Umwandlung von Enzymen, Aminosäuren und auch den Hormonhaushalt mitverantwortlich, sowie für die Bildung von Kollagen, einem wichtigen Proteinbestandteil, das zur Straffheit der Haut beiträgt. Schwefel unterstützt die Leber auch bei der Gallensekretion, der wirksamen Bekämpfung von Entzündungen, ist ein starkes Schmerzmittel und vieles mehr. . . . .(35).

Scroll to Top