Pflanzenkraft
Oktober 15, 2017 Media Keine Kommentare


Home » Pflanzenkraft

PFLANZENKRAFT

„Mit nur einwenig Algenpulver nehmen Sie über eine Milliarde gesunde Pflanzen zu sich“

Von der Verlagswelt zu den Mikroalgen. „Want“, sagt Dino Frederking vom Ur-niederländischen Unternehmen PlanktonHolland, „Algen haben die Zukunft. Sie sind nicht nur die besten Reiniger und liefern Sauerstoff auf die Erde, sondern stellen auch eine wichtige Nahrungsquelle für Mensch und Tier dar.“ Der Mann mit dem Hammer ging nach Almere, wo ein ehemaliges Gemüsegewächshaus umgebaut wurde zur größten Nährbodenkammer für die Einführung in die Pflanzenkraft.

ALGEN ODER PLANKTON?

„Plankton ist eigentlich der Sammelbegriff für mikroskopisch kleine Organismen, ein- oder mehrzellig, die im Wasser lebendig umherfliegen. Der pflanzliche Teil davon sind Mikroalgen, auch Marine Phytoplankton genannt. Phytoplankton ist in der Lage, CO2 durch Photosynthese in organische Stoffe und Sauerstoff umzuwandeln. Es ist sehr bekannt, dass dies die Grundlage unserer Nahrungskette ist. Aber wussten Sie, dass die winzigen Pflanzen – in einem Tropfen von zehn Millionen Organismen schwimmen – und 70 % der weltweiten Sauerstoffproduktion ausmachen? Wahrscheinlich nicht. Ohne Phytoplankton würde auf der Erde einfach kein Leben möglich sein.

FIES ODER NAHRHAFT?

„ Bei Algen denken Sie vielleicht an das grüne Zeug, was ab und zu am Strand liegt und stinkt. Das hat aber nichts mit den Mikroalgen zu tun, die bei PlanktonHolland wachsen und aus denen wir supergesunde Nährstoffe extrahieren. Unsere Algen sind vollgepackt mit Mineralien, Vitaminen, Enzymen und mehrfach essentielle Fettsäuren. Normalerweise nehmen Sie eine große Anzahl dieser essentielle Fettsäuren durch das Essen von Fisch oder der Einnahme von Fischöl-Kapseln zu sich. Fische erhalten das gesunde Öl wiederum von den Algen die sie aufnehmen. Durch das zurückkehren zur Quelle, zum Beispiel durch Omega-3 Algenpuder zu einem vegetarischen Spagetthi-Gerricht hinzuzufügen, müssen in Zukunft keine gefährdeten Fische mehr aus dem Meer gefischt werden. Eine Win-Win-Situation scheint mir.“

BAUER ODER ZÜCHTER?

Offensichtlich ein Plant Power Züchter, aber dann schon ein biotechnologischer Züchter. Am Rande der Oostvaarderplassen wird nur dafür gesorgt, dass die Algen optimal wachsen können. Im Gegensatz zu einem normalen Pflanzenzüchter verwendet unser Unternehmen keine Pestizide, Kunstdünger oder Bewässerungssysteme. Solange das Tageslicht ungehindert durch die Gewächshausfenster strömen kann und die richtigen Nährstoffe leicht verfügbar sind, wachsen und gedeihen die Algen perfekt ohne Eingriffe von außen. Hierfür nutzen wir übrigens auch 130.000 Jahre altes Meerwasser, das sich in einem geschlossenen Stausee von 90 Meter unter dem Flevopolder befindet. Das aufgepumpte urzeitliche Wasser enthält genau das richtige Mineralgemisch und ist viel sauberer als Wasser aus der verschmutzten Nordsee.“

TÄGLICHE ERNTE ODER SAISONGEMÜSE?

„ Der Höhepunkt der Erntesaison liegt deutlich zwischen Februar und November. In den verbleibenden Monaten gehen wir ruhiger vor. Bewusst. Um die Wachstumsrate der Algen während der dunklen Tage aufrechtzuerhalten, müssen wir mitten im Winter die Brutbäder beheizen mit kräftigen Lampen. Das gefällt uns nicht; es ist schlecht für die Umwelt und bringt dem Endprodukt keinen Nutzen. Im Vergleich zu künstlichen Zuchttomaten; die oft ein Stück weniger schmackthafter sind wie aus einem Gemüsegarten. Über die Menge der geernteten Algen können wir uns nicht beklagen. Ein Beispiel: Pro Hektar produzieren wir dreimal so viel Eiweiß wie eine vergleichbare große Sojaplantage in den Tropen. In unserem 1,3 Hektar großen Gewächshauskomplex im Polder.“

KURZFRISTIGER TREND ODER ZUKUNFT?

„Die Zukunft der Algen sieht ziemlich rosig aus. Die wachsende Weltbevölkerung braucht gesunde und erschwingliche Lebensmittel, die nachhaltig produziert werden können. In den kommenden Jahren können die groß angelegte Mikroalgen sicher dazu beitragen: Mit nur einwenig Algenpulver können Sie über eine Milliarde gesunde Pflanzen aufnehmen. Jede einzelne Pflanze besteht aus einer Reihe von lebenswichtigen Bausteinen, von Antioxidantien über Pigmente bis hin zu essentiellen Fettsäuren.

Über Pflanzenkraft gesprochen.“Neugierig auf den Algen-Nährboden in den Niederlanden? //planktonholland.de

#Vielen Dank an die Zeitschrift Salt

Written by Nannochloropsis